PerlPüschel

image (52)

Ein bisschen dürfen sie uns ja an Vorhänge, Kissen oder Trachten erinnern. Quasten, Troddeln, ein geschnürtes Bündel, ein Büschel, ein Püschel aus Fäden – am oberen Ende durch einen Knoten begrenzt. Hier sind´s nun Fäden die Frau nicht sieht, die die Quaste bilden. Feine kleine weisse Perlen wurden nämlich auf die Fäden gezogen. Und der Dutt am oberen Ende, als ein niedliches Häubchen aus Metall, auf dem sich schwarzer Zirkonia tummelt. So hübsch anzusehen aber auch! Besonders schön auch die größere weinrote Perle, die jedes Perlenkettchen-Ende charmant ziert. Quasten also in perlweiss, dunklem Rot und glänzend schwarzem Kaviar. Erinnert auch, gewollt oder nicht, an Russland. Auch das schwarz-braune Medaillon, das über der Quaste baumelt und den Übergang zu den großen zarten roséfarbigen Perlen gibt, welche sanft Hals und Nacken umschmiegen dürfen. Das Medaillon, ja, ein wenig wie ein Siegel aus Wachs. Adrett baumelnd über dem Dekolletee der glücklichen Trägerin. Wir dürfen ein gutes Stück hin und weg sein. So was sieht die Schmuckwelt und schmuckliebende Augen nicht alle Tage. Kein gewöhnlicher Schmuck. Selten einen so schönen Pinsel gesehen, den Frau um den Hals tragen kann. So besonders und freudig aufwühlend für mich, dass ich tatsächlich vergessen habe festzuhalten, wem wir dieses besondere Collier zu verdanken haben.

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *