Paradies Paris?

Paris ist einzig.

image-1 (23)

So schrieb es Der Spiegel vergangene Woche. Trotz allem was diese Stadt und ihre Menschen, gerade in den letzten beiden Jahren, wieder erlebt hat – ertragen musste. Paris ist unbesiegt. Paris ist Romantik pur und Sehnsuchtsort Nummer Eins für so viele.

Und Macarons symbolisieren das herrlich genussreiche süß-französisch kulinarische Leben dort. Feine Creme zwischen zwei eleganten Schichten gebackenem zartest-zerbrechlichen Eischnees. Eine französische Antwort auf den deftig-kräftigen amarikanischen (Ham)burger?

Und Paris: sanft, verspielt, verträumt, und so ganz völlig anders als NY, als Hamburg, als Düsseldorf, als fast jeder Ort den wir kennen.

Aber: every rose has its thorn.

image-2 (10)

Wie jede Medaille ihre zwei Seiten hat.

So auch die wunderschöne, wie einem Bilderbuch entsprungene Metropole an der Seine. Und die süße Sünde der dortigen Patisserie-Kunst. Macarons sind auch zuckrige Kalorienmonster als filigrane Kleinigkeiten getarnt. Und Paris ist hinter der gewollt und gewünschten Fassade an vielen Stellen so viel moderner und fortschrittlicher, als wir es uns eigentlich wünschen und es zuzugeben zulassen wollen. Die Stadt entspricht länger bereits nicht mehr ihrem Klischee, hat rebelliert, bestanden und sich entwickelt.

Perfektion ist langweilig.

Und an einer Rose ohne Dornen gingen wir unbeeindruckt vorüber.

Paris aber ist reizvoll. Zeitlebens verletzt und steht stolz und da. Und was Orte angeht die nach Perfektion streben: Manch einen werden sie gerade deswegen nicht zu fesseln und binden verstehen.

Von einem schönen Teller wird man nicht satt.

 

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *