Love is blue (Paul Mauriat)

IMG_4950

Gedankenverloren mag ich in deiner Gegenwart sein. Jemandem, der so spannend und neu für mich ist, dass er mich I-Phone, Whats App bis Instagram und all meine Zukunftspläne und die Vergangenheit für eine gute Zeit vergessen lässt. Herrlich altmodische Zeit!

Ein Stück den Weges gemeinsam gehen; So lange es bezaubernd schön ist? Wozu, wenn es das nicht braucht?

Wie immer verstehe ich die Bedürfnisse, Ansichten und Gefühle derer, die das anders sehen mögen sehr gut. Nur bin ich vielleicht zu romantisch für reale Liebe, weil einer Gewöhnung doch immer Gewohnheit und damit Entzauberung folgt. Und wenig langweilt mich mehr, nachdem es mich erstmal unsanft und schmerzhaft aus meiner wunderbaren Verklärung gerissen hat. Aller guten Dinge mögen drei sein, ich belasse es bei zwei.

Zweisamkeit in Verbundenheit – später in trauter Einsamkeit? Hui & Pfui liegen irgendwie so dicht beieinander, wie Liebe und das unschöne „H-Wort“. Zumindest davon habe ich gehört. Erfahren.

Geschenke einer Bekannten in den vergangenen fünf Jahren an mich waren: eine Backform in Form eines Mannes und das Buch „Millionäre heiraten keine Blondinen“. Beides aus gegebenem Anlass und beides habe ich weder ausprobiert noch gelesen.

Ich werde Schwarzwälder-Kirsch-Torte einem Männerkörper aus Keks mein ganzes Leben lang vorziehen und die Ehe empfinde ich selbst als etwas äußerst Unromantisches. Und gerade ein Millionär, der sowieso nur wegen seines Geldes geheiratet würde – was er weiß – und es deswegen gerne sein lassen darf.

Vorbei die Zeit der Königshäuser, Prinzessinnen, Mätressen, der Abhängigkeit und der Guillotine.

Das Leben und die Liebe sind heute ein großer Zirkus. Ein nimmersatter Kirmes, bei dem wir oft genug nur die Wahl haben, zwischen einem flachen Bäumchen-wechsel-dich-Spiel oder tiefem tiefgrauen Alltag in Monotonie. Von Parship über Liebesäpfel zu den Scheidungsanwälten: Alles dabei – alles jeden Tag. Ohne mich bitte!

IMG_4700
Mein Paris :-D

Der Schnelllebigkeit & Sicherheit, dem Speed-Dating & Realismus trotze ich mit wunderhübscher blumiger Phantasie. Lieber nämlich mag ich in Gedanken schwelgen, die fluffig und süss wie Zuckerwatte sind und fantastisch rosarot. Meine Wolken Sieben und dazwischen singende Schwärme schwebender Flamingos und Luftschlösser, hübsch wie Neuschwanstein, aus bunten Kugeln sahniger Ice-Cream. Und so geniesse ich – dizzy dancing – mein eigenes Stückchen Himmel ohne den kühlen Hauch von Realität.

Orange ist es am Firmament. Die Liebe mich in Gedanken hält. Sunset und Sunrise und dazwischen die Welt.

Das Ende einer Verklärung? Nein, denn Gedankenverloren mag ich sein. Auch wenn manchmal etwas fehlt.

IMG_4960
Das Lyrische Ich kämmt sich versonnen das dunkel-güldne Haar.

Love is blue.

Und vielleicht gibt es sie ja doch. Reale Liebe, die ich toller finde als meine Träume.

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

2 Gedanken zu „Love is blue (Paul Mauriat)“

  1. Meine Liebe, dein letzter Satz gefällt mir besonders. Es gibt sie, die reale Liebe. Und wenn es für dich so weit ist wirst du es spüren. Aber man kann sie nicht suchen, sie findet einen von allein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *