In Leichtigkeit

Wo Nagetiere knabbern am Glück
Wie oft man sieht sich nicht mal zwei
So gibt es manchmal kein Zurück
Habt vielen Dank. Vorbei.

Wir können alles sein für viele
Und keinen Wert dem Rest der Welt
Der Mensch sieht meist nicht wer du bist
Nur wie er will
Und das kann blühender Segen sein wie Mist

Manches im Düsteren, ungesehen
Ein krampfiger Kampf im trüben Kakao
Doch niemals zweifeln an verlor’ner Zeit
Die gibt es nicht
Denn mit Erfahrung spricht die Dankbarkeit

Und zwischen versteh’n und Unverstanden
Zwischen Fluch und Bruch für dich allein
Du schaust und fühlst so viel
Auf eine bessere Zeit
Und nimmst dich aus dem Spiel

Enge Schublade auf und ‚rausgeschlüpft
Entfesselt‘ Herz und frei gelassen
Augen auf und Neues seh’n
Altem danken
Ohne Wehmut und Blick zurück – einfach geh’n

Rosarote Gärten grüßen, tun kund
Dein Regenbogen und die Sonne scheint
Dort eine Villa Kunterbunt
So wird es endlich Zeit

Es gibt viele Wege zum Ziel.

image-2

(Text & Foto: Petissa Pan)

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *