Lebensfreude ohne Zufriedenheit

Niemals in meinem Leben – das wird die die mich kennen, nicht überraschen – war ich vollkommen zufrieden. Und so wird es bleiben.

„Zufriedenheit“ ist eines der Worte, der nur gut gemeinten Ratschläge, der Mainstream-Gedanken als gewünschte Glücksfloskel .. Zum Geburtstag und beim allgemeinen Sinnieren nach dem dritten Gin .. welches mir so oft gewünscht wurde und dabei zum einen Ohr hinein und zum anderen heraus ging und geht.

Oft genug wurde es mir belang-, zusammenhangs- und gedankenlos gewünscht .. Was ich ohnehin nicht verstehen kann, da ich Tiefe brauche wie die Luft zum Atmen, ein gutes Essen und dafür keinen Fast Food und Smalltalk vertrage.

Manchmal auch wurde es ausgesprochen, weil mich der jeweils andere als Getriebene erkannt und durchschaut hatte.
Was er dennoch nie verstand: Ich kann und werde niemals ankommen. Danke. Das ist eine Entscheidung und ein tief verankertes Gefühl in mir und so manchem anderen Menschen.

Großes Glück – ja klar! Und Tränen der Überwältigung, Begeisterung, Passung, Optimismus und Zuversicht, wie gute Laune, Albernheiten, minutenlang zu lachen, Trauer, Schmerz, fühlen.. Aber eine feste stabile Zufriedenheit? Nein! Die gibt es nicht in meiner Welt. Dazu trage ich eine zu große Sehnsucht in mir herum. Eine, die bisweilen schmerzt – mich jedoch ausmacht. Mit der ich gelernt habe zu leben und die ich niemals missen kann.

Auch trage ich zu viel Weltschmerz und selbst erlebten Schmerz mit mir: auf der einen Seite. Einer, der mich bewegt, wenn ich über all das Schlechte und die Ungerechtigkeiten, die viel zu oft herrschen, nachdenke.

Wie kann man vollends zufrieden sein, nur weil man selbst vielleicht das Glück hatte in das richtige Land, die richtige Familie, das passende Umfeld geboren worden zu sein?

Auf meiner anderen Seite: Pure Lebensfreude, Dankbarkeit für alles Gute, Zielstrebigkeit und naiv herumtollen wie ein Kind.

Der Weg – das Leben – ist mein Ziel, und nicht eine Destination, die wir uns erschaffen und dann die Beine hochlegen und uns ausruhen. À la: Juhu, geschafft!

Ich, und das sage ich ganz frei heraus, würde vor Langeweile sterben, depressiv werden, todunglücklich sein, – hätte ich keine ständig neuen Ziele mehr in meinem Leben. Kunterbunt und vogelfrei, mit einer, in mir mal sanft mal heftig brodelnd chronischen Unzufriedenheit und dem unendlichen Wunsch ewig zu bewegen.

Jeden einzelnen Morgen wachte und wache ich auf und will tun. Routine ist etwas, das ich nur mit den mir vertrautesten Menschen zelebriere und teilen mag. Ein Geschenk an Intimität und Beständigkeit. Das, um ein Band zu schaffen, bei allem Unsteten in meinem Leben.

Und Menschen, Städte, Plätze, Situationen, Erinnerungen, Filme, Umstände, die mein Herz nicht berührten oder es gar mit Füßen traten, geraten schnell in Vergessenheit und ich weiß keine Details mehr dieser Begegnungen. Das, weil mein Kopf springt – dorthin, wo mein Herz mich trägt und sich wohl, geborgen und wunderbar fühlt, und ich ohnehin eine Meisterin der Verklärung bin.

Liebe: ja, von Herzen.
Verbundenheit: wie schön und so besonders und selten.
Seele: so viel mehr als mein Körper.
Leidenschaft: klar.
Geben: eh.
Schenken: oft.
Fühlen: ganz unglaublich viel und tief.
Passion: yes!
Doch Zufriedenheit, ruhen und Stillstand: nein und niemals!

Und was ich liebend gerne tue? Ich verbringe Zeit mit Menschen, die ticken wie ich : Das sind nicht viele.
Und ich verbringe Zeit mit Menschen, die mir zumindest keine Zufriedenheit wünschen : Das sind ein paar mehr.

Und wer sich Zufriedenheit wünscht? Bitte, von Herzen für euch!

image-12
(Text & Foto: Petissa Pan; Mai 2018)

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *