Out of the blue

Warum vergesse ich nur immer wieder, dass ich dich habe? Und entdecke dich dann – eins ums andere Mal – wieder gänzlich neu und bin begeistert.

Du bist so schön! Du bist vielleicht das Schönste, Weiblichste. Herrlich altmodisch, samtig, pudrig, als wenn in reifen süffig vollmundigen Nektar von Irisblüten getränkt. Ich mag dich gerade weil du eben nicht modern bist. Schwer führend. Und gerne mag ich mit dir in einem Café an der Amalfi-Küste sitzen.

Jetzt.

Mir an einem heißen Sommertag mit einem Fächer kühle Luft zufächernd … Lady, mit zart kariertem Kleid in Hellgrün, Creme und Zitronengelb. Enge Taille, der ausgestellte Rock bis über die spitzen Knie. Blume, in Liz Taylor’s Blau, im – in Wellen gelegten – dunklen Haar. Da sitze ich. Genieße den sonnigen Tag im sanften Schatten von Olivenbäumen, Zypressen. Genieße diesen Sommer.

Dich.

Gedankenumschlungen rühre ich den Espresso auf dem kleinen Puppentisch vor mir und blicke in die weite Ferne: über das Meer bis zum Horizont. Und die Ragazzi am Nebentisch sind zunehmend völlig entrückt, aufgrund der Überdosis dir, die du mich anmutig umwehst. Mein kostbarer Schatz von gestern.

Die Einbildungskraft ist der Kobold der Logik.


(Nicolas de Malebranche)

Text und alles: PetissaPan

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.