Wo eine Villa ist, ist auch ein Weg

Jedesmal wenn ich an der Villa Sirius vorbeifahre, zieht sie mich in ihren Bann, obwohl sie bautypisch nicht meinen persönlichen Vorlieben entspricht. Wie kühl – auch hart – und majestätisch sie dasteht, in ihrem dicken, undurchlässigen Gemäuer. Zu gerne würde ich einen Blick dahinter werfen.

Diese Villa gilt als das letzt(!) der großen, aufregenden Bauwerke des Baden-Badener „Millionenhügels“: Roter Sandstein. Bossenquaderwerk. Fritz Klingholz‘ Architektur.

Klingholz war kein Ansässiger, sondern Berliner, und brachte mit seiner Vorliebe für den gerade ausklingenden Historismus noch einmal frischen & anderen Wind nach Baden-Baden. Zu Zeiten – 1910 – als eigentlich bereits alles im verspielten Glanz der Belle Epoque stand.

(Frei getextet nach Prof. Klaus Fischers „Baden-Badener Villenjahrhundert“ und meinem eigenen kunsthistorischen Wissen.)

Die Villa Sirius in der Kaiser-Wilhelm-Strasse

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.