Anfang – nicht Ende

Das ist die „Villa von Ende“, welche 1838 von dem Mann aufgekauft wurde, dem Baden-Baden den Beginn seiner großen Belle Epoque zu verdanken hat: Dem französischen Unternehmer Jacques Bénazet. Sie wurde mit ihm „Villa Bénazet“ genannt und anschließend Villa Dupressoir.

Baron von Ende ließ 1818 mit Friedrich Weinbrenner diese Villa auf dem „Lindenbuckel“ errichten.

Beachtlich gut erhalten für einen 202 Jahre alten Bau, ist diese Villa noch heute ein architektonisches Schmuckstück, welches – trotz später erfolgtem Umbau – gekonnt die nüchterne Formensprache des frühen Klassizismus spricht und transportiert: Keine geschwungenen Linien und kaum dekorative Elemente, auf einem Sockelgeschoss aus rotem Sandstein. 

Schlicht schöne Eleganz!

Knapp zwei Jahrzehnte nach Jacques Benazets Tod, haben in diesem Haus Prinzessin Maria, sowie Prinz Max von Baden das Licht der Welt erblickt, da Prinz Wilhelm von Baden mit Frau 1865 als Kurgäste in die Villa kamen. 

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.