Four arts

We all must hope that humanity will draw closer together and this will be easier the more they understand each other.

Alphonse Mucha
La danse
La peinture
La poésie
La music

Die Photographie und die Kunstgeschichte sind Kinder des 19. Jahrhunderts.

Das 19. Jahrhundert ist mein Lieblingsjahrhundert. Dass es dabei so wenig beliebt innerhalb der Wissenschaft der Kunstgeschichte ist, hält mich eben gerade nicht davon ab, mich gezielt und mit aller Kraft für dessen Anerkennung einzusetzen.

Ich liebe die NEOrenaissance; vor allem aber den NEObarock, das NEOrokoko und die Gründerzeit-Architektur. – In Deutschland, aber auch besonders in Paris, Wien, und überall wo ich noch nicht war, und was auf meiner Liste steht.

Wie bereits schon Charles Caleb Colton, der exzentrische Vigar im 19. Jahrhundert befunden hat, dass Nachahmung die edelste Form der Anerkennung sei, sehe ich es als besondere Wertschätzung der Künstler und Architekten im 19. Jahrhundert, auf die vorangegangenen großen Epochen zurückgegriffen, und ihrer Baukunst dennoch eine ganz eigene Note verpasst zu haben.

Ich lebe in (m)einem 19. Jahrhundert-Paradies! Baden-Baden. Und dafür schreibe ich, photographiere, begeistere und motiviere. Letzteres hoffentlich.

Es lebe die Schönheit.

Es lebe die Vielseitigkeit.

Es lebe dafür einzustehen, was immer uns positiv bewegt.

Bei mir ist es die reiche Belle Epoque, mit allem was dazu gehört und ohne alles, was nicht. Zumindest in der Kunst. Gerade in der Architektur; aber auch der Malerei mit Künstlern wie Mucha & Alma-Tadema.

CJS

Bilder & Kunst: Alphonse Mucha JUGENDSTIL in der BELLE EPOQUE

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.