Ich suche einen Mann

2018

Äh nein, erstmal nicht.

Ich suche einen Mäzen, der „mir“ die Villa Carlotta in Baden-Baden kauft, damit ich ein kleines Event-Kunst-Luxushotel daraus zaubern kann. Ich „arbeite dann mit Leichtigkeit & riesiger Freude 24/7“.

Ich kenne den Breidenbacher Hof in Düsseldorf sehr gut. Und genauso auch die (gehobene) Gastronomie. Ich bin topfit, habe die Fitnesstrainer A-Lizenz, bin sehr zielstrebig und hab‘ mit Mitte 30 ein Einser-Abitur gemacht. Davor war ich jahrelang im Elite-Pool der Bundespolizei, wo ich auf den Deutschen Botschaften als Personenschützerin(!) eingesetzt war und repräsentative Aufgaben übernahm.

Ich liebe schnelle Autos, Action und das Schießen genauso wie Wunderschönes, Luxuriöses, Sauberes, Kunstgeschichte, das Führen und die Arbeit. Ich akzeptiere es nicht und respektiere es nicht bevormundet, klein geredet und schlecht geführt zu werden: Mein Ego ist dann noch größer als das von James Bond und dieses treibt mich zu Höchstleistungen an. Ich komme aus dem Leistungssport.

Für fast ein Jahr lang war ich auf der Deutschen Botschaft im Iran, wo ich in der knappen Freizeit stets – auch alleine – gereist bin; auch geflogen, nach Shiraz, – obwohl die Botschaft davon abgeraten hatte. Ach so: Vier Sprachen spreche ich auch, obwohl ich nicht einmal bilingual aufgewachsen bin. Dazu mache ich gerade das Universitäts-Latinum. Ich schreibe ganz gut und photographiere nicht schlecht. Ich lebe und liebe heute für Kunst(geschichte). Nebenher!

Ich mag Menschen! und den Umgang mit ihnen; auf dem hiesigen Wochenmarkt genauso, wie auf dem gehobenen Parkett. Ich bin absolut echt – aber niemals in eine Schublade zu packen. Und das Wichtigste vielleicht:

Ich will!

Mit meinem ganzen Herzen!

Dieses Haus!

Diesen Job!

Ich weiß, ich mag und kann besonders niedlich-nett aussehen. Mein Leben, mein Lebenslauf und meine Ziele verraten jedoch ganz klar, dass ich aus einem völlig anderen Holz geschnitzt bin. Und wer mich kennt, weiß das auch.


Also!

Was ich als langjährige Bundespolizistin gelernt hatte, ist, dass man einen Menschen niemals nach seinem Äußeren bewerten und beurteilen kann.

CJS
So viel ich weiß, war keiner meiner damaligen Kollegen im Ausland. Ich war lange die Jüngste, die Kleinste, die Lustigste; wußte aber immer ganz genau was ich bei der Polizei wollte: Viel! Und heute will ich Kunstgeschichte & Events mit der Luxus-Hotellerie verbinden.

Ob einen Mann, einen Mäzen, eine Villa: Träume sind Inspiration und ein Motor Ziele zu erreichen. Welche es werden bleibt offen, und das ist gut so.

Mach‘, tu‘, brenne, für die Erfüllung deiner Träume!

Veröffentlicht von

PetissaPan

PetissaPan studiert interessiert & neugierig das Leben, und schafft nebenher, leidenschaftlich und fleissig Kreativität, Text & Mode. Sie geht mit offenen Augen & Sinnen durch die Welt, und saugt Inspirierendes & Bereicherndes auf. PetissaPan ist und kreiert leicht, weich, romantisch, verspielt und wunderbar verträumt. Is your world little to mainstream? PetissaPan created an own.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.